Neuigkeiten aus dem TKV

24.07.2019 // Projektförderung Sportentwicklung 2020

Sehr geehrte Vorsitzende bzw. Präsidenten der Kreis- und Stadtsportbünde sowie der Sportfachverbände,
liebe Vereinsberater*innen,
liebe Geschäftsführer*innen,

der Vorstand des LSB Thüringen hat in seiner Tagung am 3. Juli 2019 die Richtlinie zur Projektförderung Sportentwicklung 2020 beschlossen, die wir Ihnen gern im Anhang zur Verfügung stellen. Demnach besteht für Sie als Mitgliedsorganisation des LSB Thüringen wieder die Möglichkeit, einen Antrag zur Förderung eines Sportentwicklungsprojektes in ihrem Kreis-/ Stadtsportbund oder Sportfachverband zu stellen.

Wir möchten darauf verweisen, dass bei einer Vielzahl von bisherigen Antragstellern die Maximal-Laufzeit von drei Jahren seit Erstantrag erreicht ist und nun kein Folgeantrag im selben Projekt mehr gestellt werden kann. Natürlich sind aber neue, andere Themenschwerpunkte für diese Antragsteller möglich.

Die Antragsfrist endet am 01.10.2019. Bitte nutzen Sie zur Antragstellung das beigefügte Formular, in dem auch der Kosten- und Finanzierungsplan inkludiert ist .

Sollten in der Projektkonzipierung Fragen auftreten, bitte scheuen Sie sich nicht, Kontakt zu unseren entsprechenden Fachbereichen in der LSB-Geschäftsstelle aufzunehmen. Wir unterstützen und beraten gern, soweit uns das möglich ist. Auch allgemeine Fragen zur Projektförderung und zur Antragstellung können Sie gern an Nadin Czogalla (Sach- und Verfahrensfragen) bzw. Elke Günzler (finanzielle Fragen) richten.

Im Anhang ebenfalls beigefügt finden Sie ein Formular zum Mittelabruf sowie das Logo des LSB, welches Sie bitte bei entsprechenden Drucksachen oder Veröffentlichungen im Zusammenhang mit dem Projekt verwenden. Vielen Dank.

Bitte senden Sie Ihre Förderanträge bis zum 01.10.2019 an die allgemeine LSB-Postadresse oder per E-Mail an n.czogalla@lsb-thueringen.de. Auch hier vielen Dank!

Mit freundlichen Grüßen

i.A. Nadin Czogalla
Referentin Grundsatzfragen

Dr. Rolf Schubert

22.07.2019 // Ansetzungsheft 2019 / 2020 erschienen

Der Spielausschuss des Thüringer Kegler-Verbandes veröffentlicht die Planungsdokumente für das Sportjahr 2019 / 2020 in nachfolgenden Teilen:

_______________________________

Teil 01    Durchführungsbestimmungen mit Terminkalender und Inhaltsverzeichnis

  1. 001 bis 092                   HIER.

_______________________________

Teil 02    Spielpläne aller Ligen und Klassen auf TKV-Ebene

  1. 093 bis 142                 HIER.

                Die Änderungen der Staffelleiter aufgrund von Spielverlegungungen etc.

                werden im Menü-Bereich ERGEBNISSE aktuell verwaltet.

________________________________

Teil 03    Adressenverzeichnis aller TKV-Gremien und anderer Verbandsorgane

                mit statistischem Rückblick auf die Vorsaison (verschlüsselt)

  1. 143 bis 224                   HIER.

________________________________

Teil 04    Durchführungsbestimmungen ohne Terminkalender und Inhaltsverzeichnis

  1. 026 bis 092                 HIER.

________________________________

Teil 05    TKV-Terminkalender 2019 / 2020 in Erster Online-Version

                 unter Einfügung der DKBC-Pokalspiele mit Thüringer Beteiligung

                 als PDF                    HIER.

_________________________________

Die Druckfassung der Teile Nr. 01, 02 und 03 des Ansetzungsheftes erscheint am Samstag, dem 27. Juli 2019, mit dessen Übergabe an die Kreissportwarte in Bad Blankenburg.

________________________________

HINWEIS für Änderungen: Die Dokumente 01, 03 und 04 werden auf Beschluss des TKV-Vorstandes prinzipiell nicht geändert. Die Spielpläne des Dokumentes 02 werden nur durch die jeweils zuständigen Staffelleiter geändert. Der Termnplan (05) unterliegt der alleinigen Verwaltung des Landessportwartes, der die notwendigen Änderungen / Aktualisierungen im Saisonverlauf in roter Schrift kenntlich macht.

Mit sportlichen Grüßen und GUT HOLZ in alle Ligen und Klassen!

 

Rolf Thieme, Landessportwart

 

Rolf Thieme

18.07.2019 // 16. Hirschberger Paarkampfturnier in Bad Lobenstein

Werte Sportfreunde,

hiermit möchten wir euch zu unserem 16.Hirschberger Paarkampfturnier am 16. -18.August 2019 nach Bad Lobenstein, auf der Kegelanlage des KSV Bad Lobenstein recht herzlich einladen. Bis zu 2 Mannschaften je Frauen und Männer kann erst mal jeder Verein/Club melden! Mannschaften müssen auch nicht im selben Verein/Club spielen. Nach Meldeschluss am 04.08.2019 können noch gerne Mannschaften nachgemeldet werden wenn noch Plätze frei sind.

Es werden wieder Mannschaften aus Bayern, Sachsen und natürlich auch Thüringen erwartet. Wir hoffen vielleicht auch noch auf andere Landesverbände!
Bei weiteren Fragen bitte an Mario Teichmann wenden
Weitere Informationen unter: http://ma-teichmann.de/
Anmeldungen an: ma-teichmann@gmx.de

Mario Teichmann / TKV Jugend

15.07.2019 // Nachruf – Marianne Märten

Eine große Dame des Kegelsports ist von uns gegangen.

Am Donnerstag den 11.07.2019 verstarb Marianne im Alter von 79 Jahren nach schwerer Krankheit im Beisein ihrer Kinder.

Marianne kam zum Kegelsport mit ihrem Mann Günter. Seit März 1960 war sie Mitglied im Thüringer Kegelverband. Anfangs wurde in Buchenau (OT von Mihla) gekegelt, bevor in Mihla der Kegelsport an der “Goldenen Aue“ seine Fortsetzung fand. Von ihren ersten Trainern Heinz Rosenthal und Werner Cott erlernte sie die Feinheiten des Kegelsports. So war sie schnell fester Bestandteil Mihlas Frauenmannschaft. Die ersten Erfolge gab es im Jahre 1960. Später folgten mit der Mannschaft zwei Bezirksmeistertitel inklusive Aufstiegsspiele zur damaligen DDR- Oberliga. All ihre Erfolge hier aufzuzählen würden den Rahmen sprengen. Es verging fast kein Jahr ohne Podestplatz bei den Liga- und Pokalspielen beziehungsweise bei den Einzelwettbewerben im Kreis, Bezirk und später im Land Thüringen. Darüber hinaus kamen sieben Teilnahmen bei den Deutschen Meisterschaften (1999, 2001, 2002, 2003, 2007, 2011, 2015) hinzu. Marianne war stets ein Vorbild für Jung und Alt. Durch ihre Hartnäckigkeit und ihren Ehrgeiz erarbeitete sie sich viel Respekt und Anerkennung. Dies wurde auch vielfach durch den Kreissport- und Landessportbund geehrt. Ihr Arrangement die eigene Mannschaft nie im Stich zu lassen lag ihr genauso am Herzen, wie junge Sportler und Sportlerinnen an den Kegelsport heran zu führen und hierfür zu begeistern. So kam es dazu, dass auch immer wieder private Angelegenheiten und Termine verschoben wurden, um für den Kegelsport da zu sein. Vor allem in den letzten Jahren war sie die “Kegeloma“ in einer Frauenmannschaft von jungen Keglerinnen, die auch ihre Enkelkinder hätten sein können. Natürlich war sie die zentrale Figur in ihrer Mannschaft, sorgte für Zusammenhalt und organisierte den gesamten Spielablauf. Bis zuletzt nahm sie an Punktspielen teil. Zusätzlich zeigte sie auch im hohen Alter, dass immer mit ihr zu rechnen war. Sehr viel Freude hatte sie daran, als ihre Enkeltochter Nathalie zu der Mannschaft stieß. Leider löste sich die Mannschaft nach drei erfolgreichen Jahren auf, da einige der Keglerinnen ihrer beruflichen Zukunft nachgingen. Trotzdem kämpfte sie weiter um den Erhalt des Frauenkegelsports in Mihla. Seit über 15 Jahren war sie Übungsleiterin der Nachwuchskegler und Nachwuchskeglerinnen in Mihla und fuhr mit diesen unzählige Erfolge ein. Auch mit der Jugend errang sie auf Kreis- und Landesebene beachtliche Erfolge und nahm mit ihnen an vielen Deutschen Meisterschaften teil. So errang sie einen Bekanntheitsgrad der weit über die Kreisgrenzen hinaus ging. Mit ihr verlieren wir ein wahres Urgestein des Kegelsports. Es liegt nun an ihren Vereinskameraden und ihren Kindern den Staffelstab auf zu nehmen und die Fahne hoch zu halten.

Ihr größter Wunsch war es und soll es auch bleiben, die gute Nachwuchsarbeit weiter zu führen und eine Frauenmannschaft in Mihla zu etablieren. Wir werden alles dafür tun, um Ihren Wunsch zu erfüllen.

Wir werden Marianne ehrend im Gedächtnis halten.

 

SV MIHLA                                                        

(OM)

Frank Breitbarth

11.07.2019 // LSB ehrt Homepages und Chroniken von Sportvereinen und Verbänden

Der Landessportbund Thüringen sucht die besten Homepages, kreativsten Social-Media-Kanäle und gehaltvollsten Jubiläumsschriften von Thüringer Sportvereinen bzw. Verbänden beim LSB-Medienpreis 2019. Den Siegern winken insgesamt Preisgelder über 4.000 Euro.

In der Kategorie „Online“ ist das Bewertungskriterium die Vereinshomepage, in die Beurteilung fällt als Kriterium auch die Nutzung von sozialen Medien. Dann wird das Gesamtpaket durch die Jury mit Experten aus Journalisten und Programmierern bewertet. Allerdings berechtigt auch die Existenz einer der beiden Kommunikationskanäle zur Teilnahme von Sportvereine, die Mitglied im Landessportbund Thüringen sind.

Im Bereich „Sport und Geschichte“ sind Sportvereine, Sportfachverbände sowie Kreis- und Stadtsportbünde zur Teilnahme aufgerufen. Gesucht werden Chroniken und Jubiläumsschriften, die im Zeitraum zwischen 1. Juli 2015 und 15. Juli 2019 erstellt worden sind.

Mit dem Medienpreis will der LSB die oftmals ehrenamtlich organisierte Öffentlichkeitswerbung anerkennen sowie zeigen, wie wichtig eine regelmäßige und gute Präsentation der Vereins- und Verbandsangebote ist.

Einsendeschluss ist der 15. Juli 2019. Weitere Informationen und Bewerbung auf der LSB-Website www.thueringen-sport.de.

Dr. Rolf Schubert

08.07.2019 // TKV-Ehrentafeln

Die Ehrentafeln des TKV wurden mit den Daten aus der Saison 2018/19 aktualisiert. Bei Fehlern bitten wir um Rückmeldung an die E-Mail-Adresse des Webmasters.

Frank Breitbarth

07.07.2019 // Top-12-Turniere in Bad Köstritz und Gera: Teilnahmebestätigung

BAD KÖSTRITZ / GERA. Offizielle Saisoneröffnung 2019 / 2020 am Sonntag, dem 1. September, in Bad Köstritz und Gera: Mit den vier Top-12-Turnieren über 120 Wurf Frauen, 120 Wurf Männer, 100 Wurf Frauen und 200 Wurf Männer startet der Thüringer Kegler-Verband in das neue Sportjahr. Die aufgeführten QualifikantInnen inkl. die jeweiligen "Reservekader" sind gebeten, ihre Teilnahme bis 31. Juli 2019 an den Landessportwart zu bestätigen / abzusagen. Umfangreiche Informationen unter Fan-Post << HIER >>  oder gleich unter facebook.

Mit sportlichen Grüßen und GUT HOLZ mitten hinein in die Sommerpause!

Rolf Thieme

04.07.2019 // Informationsmaterial GEMEINSAM GEGEN DOPING

Werte Sportfreunde,

der Landessportbund Thüringen unterstützt und unternimmt alle zielführenden Aktivitäten im Anti-Doping Kampf. Dabei sehen wir die Doping-Prävention als wesentliche Voraussetzung für einen langfristigen Erfolg der Dopingbekämpfung. In der Anlage sind Digitale Angebote der NADA, aus dem Projekt GEMEINSAM GEGEN DOPING, die Ihr für die Präventionsarbeit im SFV nutzen solltet.

Anlagen:
Angebot * Einbindung GGD * e-Learning * Online-Einbindung

Mit freundlichen Grüßen

Winfried Wundersee
Projektkoordinator Trainerförderung
Geschäftsbereich Sport und Bildung

Frank Breitbarth

03.07.2019 // Ausbildungslehrgang Schiedsrichter B-Lizenz 2019 fällt aus

Der untenstehende Lehrgang fällt mangels Teilnehmer aus. Ein neuer Termin wird voraussichtlich für Oktober/November angeboten.

Der diesjährige Neuausbildungslehrgang für B-Lizenz Schiedsrichter findet am 13.07.2019 auf der Kegelbahn in Harras statt. Zeit: 9 bis 18 Uhr.

Anmeldungen bitte bis spätestens 17.06.2019 an Stefan Wenzel, E-Mail: StWenzel@t-online.de

Stephan Wenzel

30.06.2019 // Deutsche Meisterschaften Seniorinnen und Senioren 29./30.06 2019 in Ludwigshafen-Oggersheim

Die Erfolge Thüringer Kegler setzten sich auch bei der letzten Meisterschaft der Saison 2018/19 fort. Deutsche Meisterin bei den Seniorinnen B wurde Elke Zipprodt vom ESV Lok Rudolstadt. Ines Schmidt (SG Görkwitz - Sen. A) verpasste als vierte nur knapp eine Medaille. Den fünften Platz belegten Toni Hermann (TSG Salza Sen. C) und Peter Eberhardt (TSV Eisenberg - Sen. A). Komplettiert wurde die erfolgreiche Finalteilnahme durch Hans-Jürgen Heuer (SV Mihla - Sen. C) mit einem sechten Platz sowie durch Wolfgang Teuber Post SV Jen - Sen. C), der nach dem zweiten Platz in der Qualifikation leider verletzungsbedingt aufgeben musste.

nn